Schnellzugriff:

F-2 Er, Sie, Es- oder alles zusammen?!

Zur Weiterleitung an:

SPD Landesparteitag

Er, Sie, Es- oder alles zusammen?!

LGBTQ und „neumodische“ Pronomen sind in unserer heutigen Welt so gut wie normalisiert
und vor allem in der jüngeren Generation sehr oft vertreten. Die Akzeptanz ist mittlerweile
bereits in einigen Bereichen vorhanden, doch gibt es immer noch Vorschriften, die manchen
Menschen im Weg stehen. Dies ist z.B. der Fall, wenn eine Person sich mit mehreren
Pronomen angesprochen fühlt, aber rein rechtlich nur eines dieser Pronomen eingetragen
werden kann.
Im Zuge dessen fordern wir, dass es innerhalb der SPD möglich sein soll, eine Person mit
mehreren Pronomen einzutragen, so z.B. mit männlichen und weiblichen oder männlichen
und neutralen Pronomen. Zudem sollte diese Person unter anderem dann auch in offiziellen
Schreiben mit den beiden eingetragenen Pronomen angeschrieben werden.
Es gibt Menschen, die sich nicht klar einem Geschlecht zuordnen und sich z.B. als Nonbinary oder Genderfluid sehen oder sich gar nicht erst labeln. Um diesen angesprochenen
Menschen zu helfen bzw. sie zu respektieren und demzufolge auch zu akzeptieren, wäre es
zwingend notwendig und überaus sinnvoll sie mit den Pronomen anzusprechen, mit denen
sie sich identifizieren. Ein Beispiel hierfür wäre eine Person, welche sich als Genderfluid
identifiziert und wechselnde Pronomen zwischen männlich und weiblich besitzt. In diesem
Fall wäre richtig und notwendig, diese Person mit beiden Pronomen eintragen zu lassen, um
in keiner Zeit in die Gefahr zu gelangen, zu misgendern.

Beschluss

angenommen

PDF

Download (pdf)

Änderungsantrag zu F-2 erstellen

Betrifft die Antragszeile


Bitte trage in das Feld „Betrifft die Antragszeile“ nur die erste Zeile ein, die von deinem Änderungsantrag betroffen ist (wenn z.B. die Zeilen 123 bis 140 ersetzt werden sollen, schreibe nur 123 in das Feld). Der eigentliche Änderungsantrag gehört – mit allen Zeilennummern ganz normal ins Textfeld. Im oberen Beispiel also: “Ersetze Zeile 123 bis 140 durch Blablub…”. Also nochmal: Das Feld “Betrifft die Antragszeile” dient nur technischen Zwecken. Die Angabe wird nicht auf den Änderungsanträgen abgedruckt! Das Antragstool kann aber nur gut funktionieren, wenn ihr diese Angabe macht.

AntragstellerInnen


(wird nicht veröffentlicht)
(wird nicht veröffentlicht)

falls Rückfragen bestehen

Text

Bitte verzichte auf die Worte „erfolgt mündlich“, sondern nutze das Feld nur für wirkliche Begründungen.


Abschicken