E-10 Einführung von Smarten Ampeln

AntragstellerInnen: Saarbrücken-Stadt

Einführung von Smarten Ampeln

Die Jusos Saarbrücken-Stadt fordern:
• Die smarten Ampeln müssen aktuellen und zukünftigen Status selbst senden können
• Sie müssen auch gewisse Daten annehmen und ans Verkehrszentrum weiterleiten können
• Dieser Status muss in Rohdaten abrufbar sein
• Für Grundlegend jeden
• Fester europäischer Standard für Europa der Rohdaten
• Jede neue gebaute und gewartete Ampel muss dieses System unterstützen
• Der Sonderfond der 5G-Versteigerung soll den Mehraufwand des smarten Systems bei Land und Kommune unterstützen

Beschluss

angenommen

PDF

Download (pdf)

Änderungsanträge zu E-10

Nr Zeile AntragstellerInnen Text Begründung Status
E-10-1 1 Saarbrücken

Ersetze Zeile 1 durch:“In Ingolstadt gibt es aktuell mit einem ortsansässigen Automobilhersteller das erste Pilotprojekt für smarte Ampeln in Europa. In den USA ist diese Technik bereits verbreitet. 5.000 Kreuzungen sind dort schon mit dieser Technik ausgestattet. Smarte Ampeln haben den Vorteil, dass sie ihren aktuellen Status jederzeit an die Autos weitergeben und der Fahrer/die Fahrerin bereits weiß, welche Ampelphase ihn/sie erwartet, unter umständen sogar, bevor die Ampel selbst sichtbar ist. Das hat den Vorteil, dass die fahrende Person so auf Beschleunigungsrennen und starke Bremsvorgänge an der Ampel verzichten können. Gepaart mit intelligenten System kann das Auto so mitteilen, wie schnell gefahren werden muss um die nächste Grünphase zu erwischen. Das sorgt nicht nur für weniger hektische Fahrweise, sondern ggf. auch für Kraftstoffeinsparungen. Ähnliches gibt es bereits in modernen Autos mit Geschwindigkeitsbegrenzungen. Per GPS weiß das Auto bereits, welche Geschwindigkeit als nächstes kommt und kann im richtigen Moment den Fahrer informieren, beispielsweise den Fuß vom Gas zu nehmen und so ausrollen zu lassen. Außerdem bieten intelligente Ampeln den Vorteil, dass sie den Verkehr selbst steuern können, da sie wissen, wieviele Autos sich wo befinden. Für das autonome fahren ist diese Technik unabdingbar.

Deshalb fordern wir die Einführung intelligenter Ampeln:“

E-10-1 1 Saarbrücken

Ersetze Zeile 1 durch:“In Ingolstadt gibt es aktuell mit einem ortsansässigen Automobilhersteller das erste Pilotprojekt für smarte Ampeln in Europa. In den USA ist diese Technik bereits verbreitet. 5.000 Kreuzungen sind dort schon mit dieser Technik ausgestattet. Smarte Ampeln haben den Vorteil, dass sie ihren aktuellen Status jederzeit an die Autos weitergeben und der Fahrer/die Fahrerin bereits weiß, welche Ampelphase ihn/sie erwartet, unter umständen sogar, bevor die Ampel selbst sichtbar ist. Das hat den Vorteil, dass die fahrende Person so auf Beschleunigungsrennen und starke Bremsvorgänge an der Ampel verzichten können. Gepaart mit intelligenten System kann das Auto so mitteilen, wie schnell gefahren werden muss um die nächste Grünphase zu erwischen. Das sorgt nicht nur für weniger hektische Fahrweise, sondern ggf. auch für Kraftstoffeinsparungen. Ähnliches gibt es bereits in modernen Autos mit Geschwindigkeitsbegrenzungen. Per GPS weiß das Auto bereits, welche Geschwindigkeit als nächstes kommt und kann im richtigen Moment den Fahrer informieren, beispielsweise den Fuß vom Gas zu nehmen und so ausrollen zu lassen. Außerdem bieten intelligente Ampeln den Vorteil, dass sie den Verkehr selbst steuern können, da sie wissen, wieviele Autos sich wo befinden. Für das autonome fahren ist diese Technik unabdingbar.

Deshalb fordern wir die Einführung intelligenter Ampeln:“

E-10-4 4 UB Saarpfalz

Ergänze hinter Z. 4 als neuen Punkt: “Sollten Daten von Verkehrsteilnehmer*innen in dieses System eingespeist werden, so ist der entsprechende Datenschutz zu gewährleisten“

Änderungsantrag zu E-10 erstellen

Betrifft die Antragszeile


Bitte trage in das Feld „Betrifft die Antragszeile“ nur die erste Zeile ein, die von deinem Änderungsantrag betroffen ist (wenn z.B. die Zeilen 123 bis 140 ersetzt werden sollen, schreibe nur 123 in das Feld). Der eigentliche Änderungsantrag gehört – mit allen Zeilennummern ganz normal ins Textfeld. Im oberen Beispiel also: “Ersetze Zeile 123 bis 140 durch Blablub…”. Also nochmal: Das Feld “Betrifft die Antragszeile” dient nur technischen Zwecken. Die Angabe wird nicht auf den Änderungsanträgen abgedruckt! Das Antragstool kann aber nur gut funktionieren, wenn ihr diese Angabe macht.

AntragstellerInnen


(wird nicht veröffentlicht)
(wird nicht veröffentlicht)

falls Rückfragen bestehen

Text

Bitte verzichte auf die Worte „erfolgt mündlich“, sondern nutze das Feld nur für wirkliche Begründungen.


Abschicken