E-10-1

AntragstellerInnen: Saarbrücken

Betrifft den Antrag E-10 Einführung von Smarten Ampeln

Betrifft die Antragszeile 1

Ersetze Zeile 1 durch:“In Ingolstadt gibt es aktuell mit einem ortsansässigen Automobilhersteller das erste Pilotprojekt für smarte Ampeln in Europa. In den USA ist diese Technik bereits verbreitet. 5.000 Kreuzungen sind dort schon mit dieser Technik ausgestattet. Smarte Ampeln haben den Vorteil, dass sie ihren aktuellen Status jederzeit an die Autos weitergeben und der Fahrer/die Fahrerin bereits weiß, welche Ampelphase ihn/sie erwartet, unter umständen sogar, bevor die Ampel selbst sichtbar ist. Das hat den Vorteil, dass die fahrende Person so auf Beschleunigungsrennen und starke Bremsvorgänge an der Ampel verzichten können. Gepaart mit intelligenten System kann das Auto so mitteilen, wie schnell gefahren werden muss um die nächste Grünphase zu erwischen. Das sorgt nicht nur für weniger hektische Fahrweise, sondern ggf. auch für Kraftstoffeinsparungen. Ähnliches gibt es bereits in modernen Autos mit Geschwindigkeitsbegrenzungen. Per GPS weiß das Auto bereits, welche Geschwindigkeit als nächstes kommt und kann im richtigen Moment den Fahrer informieren, beispielsweise den Fuß vom Gas zu nehmen und so ausrollen zu lassen. Außerdem bieten intelligente Ampeln den Vorteil, dass sie den Verkehr selbst steuern können, da sie wissen, wieviele Autos sich wo befinden. Für das autonome fahren ist diese Technik unabdingbar.

Deshalb fordern wir die Einführung intelligenter Ampeln:“